Noch einmal Weihnachten


Letztes Wochenende haben wir noch einmal Weihnachten gefeiert. Das nannte sich dann „Christmas in July“. Da das echte Weihnachten im Sommer ist und es dann hier hell ist ist es jetzt im Winter doch ein wenig weihnachtlicher. Wir hatten Kekse und einen kleinen Baum. Unter den Baum hat jeder ein Geschenk gelegt. Dann zog jeder eine Nummer, in der Reihenfolge der Nummern konnte man sich dann ein Geschenk unter dem Baum wegnehmen, oder aber ein Geschenk nehmen welches jemand vorher genommen hat. Dieser muss sich dann ein neues unter dem Baum weg nehmen. Es war ganz lustig.

Last weekend we celebrated christmas again. That was called „Christmas in July“. Since the real christmas is in summer here it is bright outside. Now in winter it is a bit more christmas like. We had christmas cookies and a small christmas tree. Gifts were placed under the tree. Then everybody drew a  number. In the order of the numbers everybode could either pick a gift from under the tree or take away a gift which somebody else has picked. In that case this person can pick another gift from under the tree. It was funny.

Weihnachtskekse / Christmas cookies

Der Juli-Weihnachtsbaum / The July Christmas Tree

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Noch einmal Weihnachten

  1. Torsten Gellrich schreibt:

    Eine schöne Tradition. Noch besser wäre es allerdings, wenn man zwei mal Geburtstag feiern würde😉

  2. Christian schreibt:

    Hallo Herr Phüüüüüüüüüsiker!

    Ihr macht euch ja nen lustigen Winter da unten.😉

    Am Freitag geht’s bei uns los nach Kulmbach. Freu mich schon und so…

    Bis demnächst, frier‘ nicht fest!

    Christian

  3. Michael Z. schreibt:

    Dann mal Frohe Weihnachten von der TP4 aus Bochum.😉 Was hast du denn eigentlich geschenkt bekommen?

    Beste Grüße auch vom Stephan….🙂

  4. Regina schreibt:

    Na, dann frohes Fest gehabt zu haben! Das nächste dann aber wieder zu Hause!!!
    Grüße !!!!!!!

  5. Wolfgang schreibt:

    Ich habe sehr gelacht über den Weihnachtsbaum. Vor allem den Elch fand ich sehr eindrucksvoll! Ich dachte immer, man darf keine fremden Tiere in die Antarktis einführen und nun steht da ein Elch? „Ich glaub, mich knutscht ein Elch!“ Aber ich will hier nicht allzusehr kritisieren, denn:
    „Die grössten Kritiker der Elche
    sind meistens selber welche!“
    Als ich in Vietnam lebte, hatten wir auch einen schönen Plastikweihnachtsbaum. Er hatte fünf tolle Blinkprogramme! Leider habe ich mich dann immer mit meiner Frau gestritten: Ich wollte das hektisch-fröhliche Blinken und sie lieber das beschaulich – langsame Programm. Schliesslich haben wir uns geeinigt, dass sie an den Tagen mit geradem Datum auswählen darf und ich an den Tagen mit ungeradem Datum.
    Wieviele Blinkprogramme hat der Baum am Südpol? :-))

  6. kran balka schreibt:

    a very interesting post thanks for writing it!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s