Nach dem ersten Tag am Pol


Gestern habe ich lange geschlafen, das ist gut, um sich an die Höhe zu gewöhnen. So habe ich aber alle Satelliten verpasst und konnte hier nicht schreiben. Man muss sehr darauf Achten viel zu trinken, es ist sehr trocken hier, ich versuche mindestens 4 l zu trinken. Ich habe gestern auch schon am IceCube Detektor gearbeitet, Datenbänder ausgetauscht und einen Dienst neu gestartet. Auf den Datenbändern werden die Daten des Detektorsgespeichert, allerdings ungefiltert. Gefilterte Daten werden per Satellit übertragen. Heute  geht es eventuell nach draußen zum Detektor selber.

I slept in yesterday that is good to get used to the altitude. I have missed all satellite passes and thus could not write here. You have to pay attention to keep hydrated, I try to drink 4 l a day. I have worked on the IceCube detector, changed data tapes and restarted a service. The raw data is saved on the tapes, the filtered data is transmitted via satellite. Maybe I will go outside to the detector today.

Die Ankunft am Pol, gerade aus dem Flugzeug raus / Arrival at Pole just left the plane

Landschaft gab es auf dem Flug auch / There was landscape, too

Beim Detektor war ich nicht, dafür habe ich bei der Evakuierung eines Patienten geholfen, er musste nach McMurdo geflogen werden und der Arzt hier brauchte Hilfe. Ist alles glatt gelaufen und dem Patienten ging es auch schon besser. Gleich gehe ich mal raus zum Pol. Ich habe ja jetzt andere Handschuhe, mein Gepäck ist angekommen🙂

I haven’t been to the detector  but I helped on a medevac, a patient had to be flown to McMurdo and the doctor needed help. I all went well and the patient got better too. I will go to the Pole, I now have the proper gloves, my luggage arrived🙂

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Nach dem ersten Tag am Pol

  1. Karsten Weidner schreibt:

    Na, dann hast du die erste Nacht ja gut verbracht. Schlafen ist ja immer gut. Sind ja richtige große Apartmenthäuser, fast wie auf einem Campus. Viel Spaß bei der Aufnahme deiner Tätigkeiten und mach weiterhin so einen interessanten blog.

  2. Olli schreibt:

    Das ewige Eis…ich will mehr Bilder :O

  3. Flying Michael schreibt:

    Hi Jens!
    Hast Du da noch Kollegen, die Dich in den IceCube eingeweisen, oder hast Du Dich zu Hause schon in die technischen Feinheiten der Anlage einarbeiten können?
    Wenn man hört, wie hoch das Gelände liegt, wie kalt es ist und die Fotos von der Landschaft unterwegs sieht, bekommt man noch mehr Respekt vor der Leistung der frühen Polarforscher wie Amundsen und Scott!
    Freue mich schon auf weitere interessante Berichte von Dir!
    Viele Grüße
    Michael

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s